Philosophie

Erleben Sie die neue Form der Dynamik und Geschwindigkeit

Bohne Audio hat Musiksysteme entwickelt, um eine perfekte Musikwiedergabe bei jeder Lautstärke in jedem Raum zu ermöglichen. Hierzu war es notwendig, eine Reihe neuartiger Technologien zu entwickeln und einzusetzen. Bohne Audio Musiksysteme bieten Bei Musik und Film ein absolut originalgetreues Klangerlebnis bei individueller Anpassung an die Designansprüche und den jeweiligen Raum des Kunden.

Musik findet Gehör

Musik ist komplex und besteht aus schnellen Impulsen mit hoher Energie. Physikalisch betrachtet ist Musik eine auf der Zeitachse oft sprunghaft stattfindende Energieschwankung. Das menschliche Gehör hat sich evolutionär gesehen dahingehend entwickelt, dass Es Schallimpulse in Richtung und Entfernung bestimmen kann, da plötzliche Schallereignisse gegenüber Dauergeräuschen eine größere Gefahr darstellen.

Transienten

Transienten sind kurze Druckstöße innerhalb der ersten Millisekunde mit dem höchsten Energiegehalt des Gesamtsignals. Dann erst gehen akustisch schwingfähige Körper (und nur diese) in Schwingungen über. Der mit einem Knack zerbrechende trockene Holz-Ast, das Zupfen einer Gitarrensaite, der Anschlag einer Trommel oder der erste Anstrich einer Violine ist zuerst ein transientes Schallereignis. Die ersten kurzen Energieimpulse entscheiden bei der Musikwiedergabe über die Natürlichkeit und die Ortbarkeit eines Schallereignisses.

Hörfähigkeit

Ein erwachsener Mensch hört Frequenzen von 12 bis etwa 16.000 Hz, was einem zeitlichen Auflösungsvermögen von max. 0,06 Millisekunden entspricht. Die Fähigkeit des Gehörs, Transienten wahrzunehmen, ist etwa drei mal schneller, entsprechend einem zeitlichen Auflösungsvermögen von rund 0,02 Millisekunden. Die Aufzeichnung und Wiedergabe von Schallereignissen stellt also höhere Anforderungen an ein elektrodynamisches System, als den Frequenzumfang des Gehörs abzudecken.

Aufnahme-Wiedergabe-Kette

Die Aufnahmetechnik ist heute unter Verwendung von massearmen und schnellen Wandlern (Kondensator- oder Bändchen-Mikrofone) sowie rauscharmer Verstärkertechnik recht weit entwickelt, doch auf der Wiedergabeseite gibt es ein erhebliches Optimierungspotential. Hier geraten insbesondere analoge Aufnahme- und Wiedergabe-Verfahren sowie herkömmliche (masseträge) dynamische Schallwandler an ihre Grenzen.

Digitale Evolution

Nach jahrzehntelanger Entwicklung wird Musik nun fast ausschließlich digital aufgezeichnet, weitergereicht und abgespielt. Digitale Medien sind analogen Verfahren in Dynamikumfang, Exaktheit und Bandbreite drastisch überlegen. Während die analoge Schallplatte einen Dynamikumfang von nicht einmal 60 dB und eine Bandbreite von maximal 25kHz aufweist, erreichen moderne Digitalsysteme bei doppelter Bandbreite mehr als den doppelten Dynamikumfang. Da ein Anstieg von 3 dB einer Verdopplung der elektrischen Energie entspricht, kann ein Digitalsystem wesentlich mehr akustische Information übermitteln, vorausgesetzt die zur Verfügung stehenden Schallwandler setzen die gesteigerte Energie und Geschwindigkeit korrekt in Schall(impulse) um.

Optimierungsansatz

Das ist genau der Punkt, an dem Bohne Audio eigene Wege beschreitet. Unsere Wiedergabe-Systeme können explosive Dynamikänderungen blitzschnell nachbilden und erreichen dabei eine exzellente Feindynamik. Obwohl sich unser Optimierungsansatz auf das gesamte Wiedergabesystem erstreckt, lag die Hauptherausforderung darin, einen Schallwandler zu finden, welcher die Möglichkeiten moderner digitaler Signalverarbeitung ausschöpfen kann. Da der Markt unseren Vorstellungen entsprechende Produkte nicht bereithält, war die Entwicklung neuer Schallwandler notwendig, welche insbesondere schnelle Energieimpulse korrekt in Schall wandeln.

Transiente Revolution

Nach mehrjähriger Entwicklungsphase stehen jetzt eine Reihe spezialisierter Band-Schallwandler zur Verfügung, welche unseren Forderungen in Bezug auf Transienten-Verhalten, Maximalschalldruck und Trennfrequenz nachkommen.

Zweiwege-System

Bei unseren Wiedergabesystemen handelt es sich ausschließlich um Zweiwege-Systeme. Die verwendeten dynamischen Tiefmitteltonlautsprecher liefern geringste Verfärbungen und werden in Mainmonitoren großer Regieräume bekannter Referenztonstudios verwendet. Die Trennfrequenzen der einzelnen Wege sind so gelegt, das die abgestrahlten Wellenlängen über dem Durchmesser des Membrankonus liegen. Dadurch werden Partialschwingungen (gegenläufige Membranteilbereichsschwingungen und damit Schallauslöschungen bei bestimmten Frequenzen) weitestgehend verhindert.

Raumanpassung

Bohne Audio bietet unterschiedliche Systeme für unterschiedliche Raumgrößen an. Die Klangqualität ist dabei immer auf höchstem Niveau. Derzeit stehen zwei Systemgrößen zur Verfügung: ein 27cm-Konus mit einem 27cm²-Dipolband und einem 34cm- Konus mit einem 45cm²-Dipolband. Ein drittes System mit einem 41cm-Konus und einem 65cm²-Band ist derzeit kurz vor der Serienreife und kleinere Systeme befinden sich ebenfalls in der Entwicklung.

Lautsprechermanufaktur

Sämtliche verwendeten Schallwandler werden in Handarbeit zusammengesetzt. Die verwendeten Konus-Lautsprecher besitzen 100mmØ Schwingspulen mit Kapton-Trägern und Aluminiumflachdraht sowie Papier-Komposite-Membranen. Unsere Band-Schallwandler stellen die derzeit elektrodynamisch optimiertesten Konstruktionen ihrer Art dar. Die Wirkungsgrade der von uns verwendeten Schallwandler liegen gegenüber z.B. mit üblichen HiFi-Kalotten bestückten Schallwandlern um den Faktor 3-5 höher. Ausgewählte, in Handarbeit zusammengesetzte Elektronikkomponenten stellen in Ihren Segmenten den momentan modernsten Stand der Technik dar.

Klang mit Anspruch

Auf eine klangliche Beschreibung unserer Systeme verzichten wir, jedoch keinesfalls auf unseren Anspruch. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, die Dynamik und Geschwindigkeit live gespielter Instrumente in Ihr Studio/Wohnzimmer zu übertragen. Wie hervorragend uns das gelingt, davon überzeugen Sie sich am besten selbst. Wir freuen uns, unsere Produkte interessierten Kunden vorzustellen und vorzuführen.